Episode 1 – Aller Anfang ist schwer

von Marc
0 Kommentare

In der allerersten Episode unseres Podcasts erfahrt ihr was Discomfort Life ist und ihr erfahrt wer wir eigentlich sind.
Wir teilen mit euch wie wir beide zu dem Thema Persönlichkeitsentwicklung gekommen sind und wir geben euch einen Ausblick was euch in Zukunft auf unserem Podcast erwartet.

Zunächst einmal etwas zu beiden Protagonisten:
Lars ist 23 Jahre alt, er kommt aus dem Saarland und studiert zur Zeit im Bereich Marketing, außerdem macht er noch zwei Fernstudiengänge, zum einen im Bereich Life-Coaching, der andere im Bereich Ernährung.

Marc ist 24 Jahre alt, er kommt aus Rheinland-Pfalz und macht zur Zeit seinen Master in der Informatik und arbeitet bei zwei Unternehmen in der IT-Abteilung.

Die Frage was Discomfort Life eigentlich ist stellt sich als nächstes.
Dazu muss man erst die beiden Begriffe auseinandernehmen.
Discomfort = sowas wie Unbequemlichkeit
Life = Leben
Für uns bedeutet es, dass man außerhalb seiner Komfortzone leben soll.

Größte Inspiration für uns war der Youtube Channel Yes Theory. Sie haben sich das Ziel gesetzt ihre Komfortzone immer wieder zu verlassen und dabei merkten sie, dass außerhalb der Komfortzone ein besseres Leben wartet.
Wir erlebten das ähnlich und entschieden uns 2018 dazu einen Blog zu gründen in dem wir andere dazu inspirieren aus der Komfortzone zu kommen. Discomfort Life war geboren.
Später merkten wir, dass der Blog nicht mehr das richtige Medium für uns war. Die Entscheidung fiel, dass wir diesen Podcast starten.

Die eigentliche Geschichte wie wir zu dem Thema Persönlichkeitsentwicklung kamen beginnt auf ganz unterschiedliche Weise.
Bei Lars begann das Ganze 2015, er ist darauf gestoßen als er sich mit den Bereichen Marketing und Selbstständigkeit beschäftigt hat. In der folgenden Zeit beschäftigte sich Lars mit ganz unterschiedlichen Themen, die zum Großteil auch etwas mit Persönlichkeitsentwicklung zu tun haben. Bis heute setzt er sich damit relativ intensiv auseinander, indem er viele neue Dinge ausprobiert.

Bei Marc war der Weg ganz anders. Er hat früher immer viel Zeit am Computer verbracht, wo er mit Freunden Videospiele gespielt hat. Die Freundesgruppe brach dann etwas auseinander, da ein paar anfingen zu studieren oder eine Ausbildung machten. Marc übte sein Hobby dennoch weiter aus, irgendwann hat er dann gemerkt dass es eigentlich keinen Spaß mehr macht.
2017 stieß er auf Yes Theory, was sein Leben veränderte und er entschied sich dazu seine Komfortzone zu verlassen. Er wollte Dinge nachholen, die er vorher eher vernachlässigt hat. Zusammen gingen beide dann immer wieder weg und haben dabei ihre Komfortzone versucht so oft wie möglich zu verlassen.

Daraus entstanden viele gemeinsame Erinnerungen und vermehrt wurden Deeptalks geführt über tiefgründigere Fragen des Lebens, welche dann zu Discomfort Life führten.

Wir wollen beide noch unabhängig von dem Podcast unser eigenes Ding machen, sprich einen eigenen Youtube Channel starten, ihre Website etc. In Zukunft wird von beiden Seiten also noch viel kommen. Das kann interessant werden. Themen die in den eigenen Formaten behandelt werden, werden sich auch wieder in dem Podcast finden.

In den nächsten Folgen erwarten euch spannende Diskussionen zu vielen verschiedenen Themen, die noch tiefgründiger werden. 2 Episoden erwarten euch vorerst im Monat und anfangs werden nur wir beide beteiligt sein. Später werden wir auch Gäste zu einem Gespräch einladen.

Seid gespannt.

Hinterlasse uns ein Kommentar

* Durch das Benutzen des Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass dies für Sie in Ordnung ist,
aber Sie können die Verwendung von Cookies ablehnen, wenn Sie dies wünschen.

Akzeptieren Mehr Informationen

Datenschutz- und Cookie-Richtlinie